Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Lexikon
Zulieferanteil

Zulieferanteil

ifb-Logo
Redaktion
Stand:  14.6.2023
Lesezeit:  01:15 min

Kurz erklärt

Der Zulieferanteil bezieht sich auf den prozentualen Anteil der Umsatzerlöse eines Unternehmens, der für den Einkauf von Materialien und Zulieferungen verwendet wird. Er dient als Kennzahl, um die Abhängigkeit eines Unternehmens von externen Lieferanten und die damit verbundenen Materialkosten zu erfassen. Ein höherer Zulieferanteil deutet in der Regel auf eine stärkere externe Abhängigkeit und potenziell höhere Materialaufwendungen hin.

Kostenlose ifb-Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern für Betriebsräte, SBV und JAV.
Jetzt abonnieren

Begriff

Der Zulieferanteil gibt an, wie viel Prozent der Umsatzerlöse für Materialaufwendungen aufgebracht werden müssen.

Formel:

Zulieferanteil (%) =   

Materialaufwand x 100


 

  Umsatzerlöse

                                                                                                       

Erläuterung

Ein Zulieferanteil von 40% bedeutet, dass von 100 € Umsatzerlösen 40 € für Materialaufwendungen bei der Gewinnermittlung des Unternehmens abgezogen werden müssen. Je höher der Zulieferanteil, desto bestimmender sind die Materialaufwendungen für die gesamte Gewinn- oder Verlustsituation eines Unternehmens. Unternehmen, die hoch veredelte Vorprodukte beziehen bzw. selbst eine geringe Wertschöpfungstiefe haben, weisen deshalb meist einen hohen Zulieferanteil aus.

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

Sobald von Kostensenkungsprogrammen die Rede ist, stehen auch die Materialaufwendungen im Fokus. Je höher die Zulieferanteil, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Programme hier ansetzen. Dann sind meist Veränderungen in der Struktur der Lieferanten, Preisverhandlungen im Einkauf oder Outsourcing (make or buy) die Folge.

Merke: Sollte die Gewinn- und Verlustrechnung nach dem Umsatzkosten-Verfahren gegliedert sein, ist der Materialaufwand im dem Anhang zu finden.

Achtung: Viele Unternehmen passen diese Kennzahl auf ihre speziellen Bedürfnisse an. Der Wirtschaftsausschuss sollte sich daher immer den Aufbau der Kennzahl im eigenen Unternehmen erläutern lassen.

Rechtsquelle

Der Zuliefer-Anteil (Synonym Materialaufwands-Quote) ist eine Kennzahl und damit ein Werkzeug zur Jahresabschluss-Analyse. Der Aufbau der Kennzahl ist in keinem Gesetz beschrieben.

Seminare zum Thema:
Zulieferanteil
Internationale Rechnungslegung für den Wirtschaftsausschuss
Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat Teil II
Wirtschaftsausschuss Teil II
Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitnehmervertretung im Schatten von künstlicher Intelligenz

Große Freude schlägt einem aus Arbeitnehmersicht selten entgegen, wenn man das Thema künstliche Intelligenz (KI) anspricht. Kein Wunder, ist doch häufig die Sorge vor der Zukunft groß – werden wir in 50 Jahren überhaupt noch gebraucht? Über die Zukunft in Zeiten der KI und die wic ...
Mehr erfahren

Sachverständiger (§ 80 Abs. 3 BetrVG): Mitteilung an den Arbeitgeber wegen Bestellung eines Sachverständigen

Auch wenn die Wirtschaftsausschuss-Mitglieder die fachliche Eignung besitzen, so wird es doch Situationen und Fälle geben, bei denen der Wirtschaftsausschuss einen Sachverständigen hinzuziehen muss. Bei komplizierten Sachverhalten kommt der WA ohne einen externen Sachverständigen nicht ...
Mehr erfahren
Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat die Abberufung eines früheren Betriebsratsvorsitzenden aus dem Aufsichtsrat wegen einer Pflichtverletzung außerhalb der Aufsichtsratstätigkeit bestätigt. Dieser hatte im Rahmen einer internen Untersuchung gegen einen Betriebsratskollegen E-Mails manipuliert und gelöscht.